Das war das Fun4Four 2019

Leichte Volksfeststimmung mit tollem Sport, ein buntes Rahmenprogramm untermalt mit coolen Beats - so lässt sich das vierte Fun4Four, Thüringens größtes Beachvolleyballturnier für den guten Zweck, wohl am besten beschreiben. Über 500 Teilnehmer und Besucher kamen zu einem großartigen  Beachvolleyballfest der besonderen Güte.

 

Als Veranstalter hatten die Jenaer Bäder GmbH und wir einmal mehr bestes Beach-Wetter auf der Beachvolleyball-Anlage am Strandschleicher bestellt. Während es auf den Feldern mit zunehmenden Temperaturen heiß her ging, konnten sich Teilnehmer und Gäste am Rande zu den neuen Modellen unseres Turnierpartners, dem Autohaus Schinner informieren. Auch der Bike Point Jena hatte verschiedene neue Modelle aus seinem E-Bike-Programm mitgebracht und wer wollte, konnte direkt Probe fahren. Unsere "Kleinen" konnten sich auf der Hüpfburg austoben und am Infostand der Techniker Krankenkasse gab es den obligatorischen Stempel für das Bonusheft, denn unser Beachturnier wird mittlerweile als "Sportveranstaltung unter qualifizierter Leitung" anerkannt.  Die physiotherapeutische Betreuung der Sportler während des Turniers wurde einmal mehr von Matthias Passarge und seinem Refit-Team abgesichert. Ein Hingucker war einmal mehr die Photoboxy von Ed'snaps - dort gab es für jedermann lustige Pics als Erinnerung sofort zum Mitnehmen. Unter allen Fotos wird beim Fotowettbewerb vom Autohaus Schinner  & Photoboxy vom 4.- 15. September 2019 das Foto mit den meisten Likes auf Facebook und Instagram gesucht. 

 

Auch allerlei Jenaer Sport-Prominenz hatte an beiden Tagen den Weg an den Strandschleicher gefunden. So waren Julius Wolf von Science City Jena, als auch der Präsident Matthias Rindt und Manager des HBV Jena 90, Sergio Ruiz Casanova da. Sie wollten sich nicht nur ein Bild des ersten Jenaer Sportkalenders machen, der an diesem Wochenende erstmalig präsentiert wurde. Beide Vereine stellten je ein eigenes Team, ebenfalls mit dabei waren die Teams der Bundesligisten vom FF USV Jena mit ehemaligen Spielerinnen und das Badmintonteam vom SV GutsMuths Jena mit dem aktuellen Kader. Im Finale des FunCups standen sich der HBV und das Autohaus Schinner gegenüber und die Handballer konnten bei ihrer ersten Teilnahme tatsächlich das Turnier gewinnen. Die Volleyballer der Sparkasse Jena konnten ihren Titel nicht verteidigen und wurden beim ChallengeCup Dritter. Das Finale gewannen die "Rauchenden Colts" gegen das Bäähmm-Team. 

 

Gewinner waren am Ende des Wochenendes jedoch alle, denn 4.100,00 Euro gingen in diesem Jahr an die Elterninitiative für krebskranke Kinder in Jena. Außerdem konnten wir am ersten Tag im Rahmen unserer Tombola 338,00 Euro für das Projekt "KidsCamp" einsammeln - das Autohaus Schinner legte am zweiten Tag nach und gab noch am Morgen bekannt, dass sie den Betrag auf 1000,00 Euro aufstocken. Das Geld wird u.a. dafür verwendet, um Kinder der Kinderheime Jena und Eisenberg, der EKK Jena und anderen karitativen Einrichtungen kostenlos zu unserem KidsCamp einzuladen. Dieses fand in diesem Jahr zum zweiten Mal unter der Leitung von Headcoach Christian Schumann vom 1.VSV Jena`90 statt und war ebenfalls ein voller Erfolg.

 

 

Sieger des FunCups wurde das Team des HBV Jena 90.

 

 

Sieger des ChallengeCups wurde das Team "Rauchende Colts".

Die Unterstützer-Teams 2019


Anrufen

E-Mail