Der erste Jenaer Sportkalender

Im Dezember 2018 hatten 360Grad Drohnenfotografie Jena, Ed`Snaps Photoboxy und wir von Sonne im Paradies die Idee, einen ganz besonderen Kalender von Jenas Sportlern und Vereinen zu kreieren. Drei Monate vergingen um das Projekt vorzubereiten. Die Vereine wurden angeschrieben, Gespräche geführt und Überlegungen angestellt, wie man den Kalender letztlich finanziert.

 

Bei der Auswahl der Vereine ging es uns vorrangig darum, die verschiedenen Sportarten, die in unserer Stadt betrieben werden, zu präsentieren. Schließlich sollt ihr erfahren, was es in Jena für wunderbare Teams mit teilweise über einhundertjähriger Geschichte und tollen Angeboten für Kinder und Jugendliche gibt. Gleichzeitig wollten wir uns auch bei Vereinen wie dem 1.VSV Jena`90, dem FC Carl Zeiss Jena und Science City Jena bedanken, mit denen wir nicht zuletzt seit unserer Idee des grünen Heldenhelfer-Bandes für die Elterninitiative für krebskranke Kinder in Jena zusammenarbeiten und die dieses Projekt damals maßgeblich unterstützt haben. Diesmal gehen die Einnahmen jedoch nicht an die EKK, sondern an die Vereine selbst, die im Kalender präsentiert werden, um sie in ihrer täglichen Vereinsarbeit zu unterstützen.

 

Eine Homage an die Jenaer und Jenenser und ihre Sportstadt Jena

 

Das alles macht den Kalender grundsätzlich schon einmalig, zumal es unseres Wissens nach so ein Projekt noch nicht gegeben hat. Besonders wird er schließlich dadurch, dass die Fotos nicht irgendwo auf einem Sportplatz erstellt werden. Wir haben uns dazu entschieden, die Teams an besonders interessanten und teilweise geschichtsträchtigen Orten unserer Stadt abzulichten. Lasst euch also überraschen, wo es letztlich hingeht. Die Vereine stellen wir euch auf unserer Seite schon einmal in alphabetischer Reihenfolge kurz vor, außerdem gelangt ihr über den Website-Button direkt auf deren Seite, um noch mehr über diese zu erfahren. 

Ein paar Ausschnitte von den Shootings gibt es hier schon einmal für euch.

 

Alle Einnahmen aus dem Kalender gehen an die Vereine zur Förderung ihrer Kinder- und Jugendabteilungen. Erhältlich sind sie an den Spieltagen gegen eine Spende von 15 Euro bei folgenden Vereinen:

 

- HBV Jena 90 in der Sporthalle Lobeda West

- SV GutsMuths Jena in der Sporthalle am Sportforum

- 1. VSV Jena`90 in der Sporthalle Lobeda West

- USV Rugbys Jena im USZ

- FF USV Jena im Ernst-Abbe-Sportfeld

- im Fanshop des FC Carl Zeiss Jena im Ernst-Abbe-Sportfeld


 

 

Weitere Termine unserer Roadshow, bei der wir mit unserem Team direkt vor Ort sind:

 

- 16.11.19 zum Leichatlethik-Kinderfest des LC Jena in der Leichtathletikhalle der Oberaue

- 07.12.19 zum Doppelspieltag des 1.VSV Jena in der Sporthalle Lobeda West

- 21.12.19 zum Spiel des HBV Jena gegen Plauen-Oberlosa

- 03.-30.12.19 im FCC-Fanshop in der Sparkasse Jena in der Ludwig-Weimar-Gasse

Ein besonderes Dankeschön geht an alle Unterstützer, die zur Realisierung dieses einmaligen Projekts für den Jenaer Sport beitragen und im folgenden genannt sind. Außerdem möchten wir uns besonders beim Stadtforst Jena und Michael Rindt sowie Vanessa Baum von der Stadtverwaltung Jena bedanken.

Neues Feature - klickt auf das Logo der Vereine und schaut euch das Making of zum Fotoshooting an!!!

1. VSV Jena´90 e.V.

Der 1.VSV Jena wurde am 25.7.1990 geründet und hat aktuell 200 Mitglieder. Die erste Herrenmanschaft schaffte zuletzt 2018 den Aufstieg in die Dritte Liga, 2013 wurden sie Thüringer Pokalsieger. Weitere Damen- und Herrenteams sind von der Stadtliga bis in die Thüringenliga. Im Jugendbereich gibt es bei den Mädels eine U16 und U20, bei den Jungs eine U16 und U18. Das Training findet in fast allen Hallen Jenas statt. Im Sommer trainieren sie regelmäßig am Strandschleicher und auf dem Westsportplatz, wo jedes Jahr auch der vereinseigene Dotsource-Cup ausgetragen wird.

AFV Jenaer Hanfrieds e.V.

Im Januar 1993 wurden die Jenaer Hanfrieds gegründet. Aktuell spielt die 1. Mannschaft in der Regionalliga Ost/Staffel Süd und ist im Sportpark Lobeda beheimatet. Für den Nachwuchs aller Altersklassen gibt es ein Jugend-Tackle und ein Flag-Football Team im regelmäßigen Trainings- und Spielbetrieb. Den größten Erfolg konnte der Verein 2005 mit dem Gewinn der Regionalliga-Meisterschaft und dem Aufstieg in die German Foofball League 2 erringen. Seit 2007 gehört auch ein Beaseball-Team zu den Hanfrieds, welches 2010 den Vizemeistertitel in der Landesliga holte.

Beachteam Hoffmann/Steger

Das Damen-Beachteam, bestehend aus Jana Hoffmann und Claudia Steger, spielt seit 2015 zusammen. Jana fungiert seit 2018 als Libera in der 2. Bundesliga beim VV Grimma, Claudi gehört seit 2009 als Außenangreiferin dem Bundesligisten VfB Suhl LOTTO Thüringen an. Mit den "Wölfen" konnte sie bereits 3. im Europapokal, in der Deutschen Meisterschaft und 2. im DVV-Pokal werden. 2017 nahmen die beiden erstmalig an der Smart Beachtour teil und wurden auf Anhieb Thüringer Landesmeisterinnen. Ihr großes Ziel ist die DM der Techniker Beachtour am Timmendorfer Strand, außerdem sind sie Botschafter der Elterninitiative für krebskranke Kinder in Jena.

FC Carl Zeiss Jena e.V.

Der FC Carl Zeiss Jena wurde am 13.5.1903 als Fussball-Klub "Carl Zeiss" Jena gegründet und ist im Ernst-Abbe-Sportfeld beheimatet, er zählt rund 4000 Mitglieder und spielt aktuell in der 3. Liga. Die bisher größten Erfolge waren der Einzug ins Endspiel des Europapokals der Pokalsieger 1981 sowie ins DFB-Pokal-Halbfinale 2007/08 in der "Neuzeit".  Der Verein hat eine eigene Damenmannschaft sowie Kinder- und Jugendteams von der U10 bis zur U21, die ebenfalls im Paradies trainieren. Dank der hervorragenden Jugendarbeit brachte der Verein schon häufiger spätere Nationalspieler hervor, die wohl bekanntesten sind Bernd Schneider und Robert Enke.

FF USV Jena e.V.

Der FF USV wurde 2003 vom USV Jena abgespalten und ist seitdem ein eigenständiger Verein. Von 2008-2018 spielte das Team ununterbrochen in der 1. Bundesliga, aktuell sind sie in der 2. Bundesliga beheimatet. Sie besitzen das einzige Nachwuchs-Leistungszentrum Thüringens und pflegen eine enge Zusammenarbeit mit dem TFV, dem Sportgymnasium Jena und dem FCC. Im Jugendbereich stellen sie eine U13,U14, zwei U17 (wovon eine in der Junioren-Bundesliga spielt) und eine U21. Sechs Jenaer Talente sind aktuell in die Junioren-Nationalmannschaften der U14-U19 berufen worden - zwei der U19 Talente holten sich 2018 sogar den Vize-Europameistertitel.

HBV Jena 90 e.V.

Der HBV Jena 90 wurde am 9.5.1990 gegründet, hat 350 Mitglieder, wovon die Hälfte Kinder und Jugendliche sind. Aktuell hat der Verein fünf Erwachsen- sowie sieben Kinder- und Jugendteams im Thüringer Spielbetrieb. Die 1. Frauenmannschaft spielt in der Thüringenliga, das 1. Männerteam  in der Mitteldeutschen Oberliga. Der Verein hat sich für die Zukunft das Ziel gesetzt, einerseits ambitionierten Sportlern die Möglichkeit zu eröffnen, leistungsorientierten attraktiven Handballsport auszuüben und gleichzeitig seiner sozialen Verantwortung nachzukommen, möglichst vielen Kindern und Jugendlichen die Chance zu geben, ihre Freizeit sportlich sinnvoll zu betätigen.

KSC Motor Jena e.V.

Der KSC Motor Jena wurde am 18.5.2010 als eigenständiger Verein aus dem TuS Jena gegründet und zählt aktuell 140 Mitglieder. Viele Jahre gehörten die Ringer der 1. und 2. Bundesliga an, zogen sich jedoch 2017 aus dem Ligabetrieb zurück, um sich verstärkt auf die Entwicklung der Nachwuchssportler zu fokussieren. Diese trainieren aktuell in vier Trainingsgruppen. Der KSC arbeitet aktiv mit dem Landesstützpunkt des Thüringer Ringerverband und dem Sportgymnasium zusammen. Zwei Jenaer Talente nahmen mit Maria Selmaier und Anne Nürnberger erstmalig an den Olympischen Spielen 2016 sowie der Welt- und Europameisterschaften der Juniorinnen 2018 teil.

LC Jena e.V.

Der LC Jena wurde am 14.11.2011 als eigenständiger Leichtathletikverein gegründet und ist mit fast 500 Mitgliedern einer der erfolgreichsten in Mitteldeutschland. Dank seiner exellent ausgebildeten Strukturen ist er der ideale Träger für den Leistungs- und Breitensport in allen Altersklassen. Der aktuell erfolgreichste Leichathlet ist Speerwerfer Thomas Röhler, er wurde 2016 Olympiasieger und 2018 Europameister. Er lässt keine Möglichkeit aus, sich bei den Kinderleichtathlethen im Training einzubringen, er motiviert die Jugend und unterstützt die Leistungskader. Der Verein legt großen Wert auf ein respektvolles Miteinander sowohl im Breiten- als auch im Leistungssport.

Roma Bowlers e.V.

Der Verein wurde im Jahr 2008 gegründet und hat aktuell 70 Mitglieder. Das Damenteam spielt in der 1. Bundesliga, die Herren in der 1. Landesliga, es gibt ein Jugendteam. Trainings- und Spielort ist das Bowling Roma in der Löbstedter Str. 111.

Die Roma Bowlers organisieren jedes Jahr die Benefizveranstaltung "Jena bowlt" und hat dadurch in zehn Jahren schon 82.000 Euro an Spenden zusammentragen können.

Science City Jena e.V.

Science City Jena zählt zu den 40 größten Basketballvereinen Deutschlands und spielt seit der Saison 2016/17 in der BBL. Die Heimspiel- und Trainingsstätte ist die Sparkassen-Arena. Basketball hat in Jena schon eine über achtzigjährige Tradition, professionell wurde dieses jedoch erst offiziell 1995 mit dem Aufstieg in die Regionalliga betrieben. Mit dem Sportgymnasium wurde bereits 2011 ein Programm für den Nachwuchs erarbeitet, dass dazu beiträgt, dass aus der U16 und U19 regelmäßig Nationalspieler gestellt werden. Seit 2017 spielen die U12 und U14 in der neu gegründeten Mitteldeutschen Liga.

SSC Jena e.V.

Hockey hat in Jena eine über 100-jährige Tradition, 1911 gründete der VfB Jena eine Hockeyabteilung.  Der jetztige SSC wurde schließlich 2002 aus einem Zusammenschluss der Hockey-Abteilungen von Carl-Zeiss und Jenapharm gegründet. Der Verein hat aktuell 280 Mitglieder, von denen 150 zum Kinder- und Jugendbereich gehören. Davon wiederum  sind 45% Mädels. Die 1. Herrenmannschaft spielt zur Zeit in der 3. Liga und spielt auf der Anlage in Lobeda klassisches Feldhockey. Von Oktober bis Ostern wird auch Hallenhockey gespielt, ein großer Erfolg für die männliche B-Jugend war 2017/18 die Teilnahme an den Deutschen Hallen-Meisterschaften. Der SSC stellt regelmäßig Nachwuchsspieler, die sich ab der U16 für die deutschen Nationalteams empfehlen und eingeladen werden.

SV GutsMuths Jena e.V.

Der SV GutsMuths Jena wurde am 25.02.1997 gegründet und hat 280 Mitglieder, zwei Drittel davon machen Kinder und Jugendliche aus. Die 1. Mannschaft der Badmintonabteilung spielt seit 2017 in der 2. Bundesliga und ist damit der einzige Vertreter aus ganz Mitteldeutschland in dieser Liga. Weitere vier Mannschaften sind aktuell im Ligabetrieb von der Kreisliga Ostthüringen bis zur Oberliga vertreten. Es gibt mehrere Bundeskaderspieler im Nachwuchsbereich, die Jugendmannschaft steht in der deutschen Rangliste aktuell auf Top4. In den Jahren 2017 und 2018 wurden sie jeweils zur Mannschaft des Jahres der Stadt Jena gewählt.

USV Rugby Jena e.V.

Am 4.4.2000 wurde das Jenaer Rugby-Team offiziell gegründet. Die Herren stiegen 2012 in die 2. Bundesliga auf, die Damen spielen aktuell in der deutschen 7er-Liga. Das Training findet auf dem Gelände des USZ in der Oberaue 1 statt, derzeit zählt der Verein 130 Mitglieder und bietet einen regelmäßigen Trainings- und Turnierbetrieb für Kinder und Jugendliche in den Altersklassen U6, U12, U14, U16 und U18 an. 2015 wurden sie zur "Mannschaft des Jahres" der Stadt Jena gewählt. Nach 2005 richten sie im Sommer 2019 erneut die Deutschen Hochschulmeisterschaften im 7er-Rugby in Jena aus.


Anrufen

E-Mail